Jahresrückblick 2011

Wie schon im letzten Jahr will ich auch in diesem Jahr einen kurzen Rückblick auf das fast vergangene Jahr geben.

Zugenommen oder abgenommen? gleich geblieben, glaube ich.

Haare länger oder kürzer? Zwischendurch kürzer, jetzt wieder länger

Kurzsichtiger oder weitsichtiger? kurzsichtiger, vor allem nach der Augenentzüngung 😦

Mehr Kohle oder weniger? Zunächst etwas mehr durch den Job in der Schule, dann wieder weniger.
Mehr ausgegeben oder weniger? weniger

Mehr bewegt oder weniger? ja, doch, ich habe abgesehen vom Mai und Dezember, recht regelmäßig Sport gemacht -> also: mehr bewegt

Der hirnrissigste Plan? alleine mit den Kindern in den Urlaub fahren, weil es für mich kein Urlaub war – trotzdem werde ich es nächstes Jahr wieder tun.

Die gefährlichste Unternehmung? sich mit einer schlechten Brille im Straßenverkehr bewegen

Die teuerste Anschaffung? die neue Brille und der neue Fernseher

Das leckerste Essen? Am 2. Weihnachtstag das Menü im Restaurant Quellental in Hamburg mit meiner Familie

Das beeindruckendste Buch? „Im Laufschritt durch Peking“ von Xu Zechen (im Literaturkreis gelesen und besprochen)

Der ergreifendste Film? Ich habe kaum Filme geguckt.

Die beste CD? „21“ von Adele

Das schönste Konzert? Die h-moll-Messe von J.S. Bach in der Nikolaikirche mit dem Madrigalchor.

Die meiste Zeit verbracht mit…? korrigieren, mit den Kindern, Internet.

Vorherrschendes Gefühl 2011? Einsamkeit

2011 zum ersten Mal getan? viele Dinge neu und zum ersten Mal auf der Nähmaschine ausprobiert und mich zum Nähkurs angemeldet.

2011 nach langer Zeit wieder getan? Ehemalige Mitschüler/innen wieder getroffen

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? Die Augenentzündung (Mai), der Krankenhausaufenthalt des Mannes (August), das ständige Alleinsein

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? Den Mann überzeugen, dass er mindestens eine Woche alleine Urlaub machen muss – hat auch nicht funktioniert 😦

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe? Viele haben sich über spontan verschenke „Lieselotte“-Täschchen gefreut 🙂

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? Den gebastelten Weihnachtsengel von Mr Moon-Junior.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? „Ihr seid so eine tolle und harmonische Familie, Du und Deine Kinder.“

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe? „Ich hab dich lieb.“

Die größte Enttäuschung? viel zu wenig Anerkennung und Unterstützung im Alltag und bei meinen Jobs.

Die Erkenntnis des Jahres?Es gab Höhen und Tiefen – wie gut, dass der Mensch die schlechten Dinge meist schneller vergisst als die guten!

2011 war mit 1 Wort…? kräftezehrend

2012 wird? Vermutlich recht anstrengend…

Liebe Leser, ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch, feiert schön und fröhlich Silvester und dann ein hoffentlich gesundes und glückliches neues Jahr 2012!

Eure
Ms_GoingtoMoon

Advertisements

Über msgoingtomoon

I am: -> Mother of two kids (Mr Moon-Junior and Miss Venus) -> married to Mr Moon -> mainly a single mother, because Mr Moon is working in Munich at the moment -> a teacher -> working in home office or at school -> interested in music, sports, books and arts -> singing in a choir -> not always patient -> able to shout and to whisper -> ....? Just ask at http://www.formspring.me/msgoingtomoon
Dieser Beitrag wurde unter Mother's Life veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s